Connect with us

WordPress

COMO INICIAR UM PODCAST: PODCASTING 101 PARA INICIANTES

Published

on

COMO INICIAR UM PODCAST: PODCASTING 101 PARA INICIANTES
Podcasting is one of the fastest growing industries in the world due to its high impact. Statistically speaking, podcasting is growing by leaps and bounds as it is the most intimate way to consume content.
 
From a financial standpoint, 51% of monthly active podcast listeners in the US have an annual household income of at least $75,000, compared to 38% of the general population.
 
 
As this is a growing content platform, it means it’s a great opportunity for you to reach your target audience in one of the most effective ways.
 
This Podcasting 101 guide will help you get started with your podcast in no time. If you’re sitting on the sidelines and thinking: Should I launch my podcast and how should I do it, this guide is the answer to all your questions.
 
 
I’ve provided everything you need to start a podcast. So grab a cup of coffee, bookmark this guide and get started.
 
Page Content
 
Steps to Starting a Podcast:
Lesson #1 before starting a podcast
Basics: What you need to start a podcast:
Podcast subtitle (Benefit eg grow your business online)
Create cover art for the podcast (Design)
Create intro music / other:
Podcast equipment and software:
Podcasting microphone:
Podcast Recording Software:
Podcast Hosting:
Before recording your first podcast:
Record and edit your first podcast
What comes after final production?
Marketing your podcasting:
Conclusion: How to start a podcast
Steps to Starting a Podcast:
For the beginner, these are the steps involved in launching your podcast. I’ve provided all of the resources below that will help you get it all done quickly. It’s best if you take a week to put all of the basic items mentioned below in place and start your podcast.
 
Here are the steps to start a podcast.
 
Work on the podcast’s name and niche
Get your podcast cover image
Get Podcast Introduction + Another Song
Get podcasting equipment
Create an environment and process
Record your first podcast
Get Podcast Hosting
Upload and publish your first podcast
Publish your podcast to iTunes, Google podcast and more
Promote your Podcast
Lesson #1 before starting a podcast
Before we get started, let’s reinforce the idea and why you’re starting a podcast.
 
Because podcasting is an explosive content platform and unlike blogs or video blogs, it’s less technical and just depends on the knowledge you want to share with the world. As few people do this to you, it’s a great opportunity for you to be the first to start.
 
The podcast listener is on the rise and you can see in the chart below (even if it’s a little old) the numbers are growing exponentially.
 
 
If you are someone who likes numbers to make a decision, the graph above clearly indicates the exponential growth of podcasting listeners. Since you are also supported by high-income consumers, you have a great opportunity to immediately take advantage of it.
 
As an on-demand consumer media, consumers are more likely to respond to your recommendations. Whether promoting your own product, service, or any other option, podcast marketing is becoming effective for many brands.
 
If there’s a message you should keep in mind when creating your podcast content, it should be:
 
Inform, educate and entertain
 
While sharing your hard-earned knowledge, be a good educator and artist. Keep the audience’s interest in mind when recording and you’ll only create high quality content. Another thing that has always worked for most podcasters is entertaining. Make learning fun and your podcast program will be the talk of the crowd.
 
And now, it’s time to start..
 
Basics: What you need to start a podcast:
Alright, let’s clear up the basics. Here are some things you should have before recording your podcast:
 
Podcast Name: What should your name be on the podcast?
 
 
There are three simple podcasting naming conventions you can follow:
 
Personal name: Ex: The Harsh Agrawal Show, #AskHarsh Show
Creative name: ShoutMeLoud
Descriptive Name: The Fashionista Show | The Content Marketing Showcase
A good way to plan your podcast’s name goes like this:
 
Podcast name | tag line
 
Ex: ShoutMeLoud Podcast – Digital Bookmark Hangout
 
A personal name is great when you plan to host your program and create a personal brand.
Creative Name: If you are a creative person, let it reflect on the name you choose.
Descriptive Name: When you target a niche, category, it can give you a big advantage.
To inspire new podcast names, visit the top podcast charts . Once you’ve finalized your podcast name, here’s something you can do to try it out.
 
Get in touch with your friends and co-workers and ask
 
Hey, I’m making a podcast with “______”, what do you think this podcast is about?
 
To make this survey effective, you must reach a minimum of 5 people.
 
Podcast subtitle (Benefit eg grow your business online)
Like the name of the Podcast, your caption will help users understand who the podcast is for and why they should listen to it. Planning it initially will also help you narrow down your niche and you’ll be able to pick 1 to 2 solid ideas out of the many ideas in your head.
 
Create cover art for the podcast (Design)
Design plays an important role in the growth of your podcast. Establishing a design guide will help you maintain a consistent brand in the long run.
 
When starting your podcast, you will need graphics for the following:
 
channel cover art
episode cover art
Whenever you’re uploading a new podcast show, your podcast host will require you to upload channel artwork.
 
Here’s what you should do:
 
Choose a color model for your channel: Based on the target audience, choose the right color. Read this color psychology guide to understand what color would be best for your target audience.
Here are the iTunes cover art specs:
 
Artwork: Minimum size 1400 x 1400 pixels and maximum size 3000 x 3000 pixels, 72 dpi, in JPEG or PNG format with appropriate file extensions (.jpg, .png) and in RGB color space
All podcast episodes, XML and artwork are hosted on publicly addressable servers ​​with byte range requests enabled. (This is usually done by your hosting)
Here’s a great tutorial from Ana on creating the Podcast cover.
 
Create intro music / other:
Having an intro and other music adds an element to your podcast. This will be an integral part of your podcast program. In the past, I’ve used a service like Fiverr to get an intro/other podcast for my show. It cost me about $15 and, as a one-time investment, it was worth it.
 
 
Podcast equipment and software:
At this stage, it’s important to choose some of the best equipment and software for your podcast. Some of the things you will need:
 
a quiet space
a good microphone
Solo recording and editing software
Software for recording guest interviews
Podcast Hosting
Podcasting microphone:
 
When it comes to microphone, Blue Yeti is the most popular choice among podcasters. Yeti’s directionality feature ensures that you can configure it for various situations such as: When you are recording solo, when recording with a guest or even when recording in a group.
 
If you’re looking for more recommendations, check out our previous guide on the best podcast microphone.
 
Podcast Recording Software:
There are lots of software and tools you can plug into your microphone to start recording your podcast. Here are some of the best and most used software:
 
Auphonic: This mobile app is an audio recorder and editor. It also helps to measure noise in the room, which is perfect for making changes to the recording setup if necessary. Once the recording is complete, you can immediately send it to the Auphhonic server for post-processing.
 
The app is available for Android and iOS as well.
 
Camtasia:
 
Camtasia is a popular screencasting tool that can also be used for audio recording. In fact, you would be surprised how easy it is to record audio using Camtasia. The software is paid and is available for Windows and Mac. The software offers features such as noise canceling, easy editing, voice leveling and more.
 
Garage band:
 
Garageband is free iOS software that can be used on Mac, iPhone and iPad as a DAW (digital audio workstation). The software is easy to use and you can easily edit your audio files to add intro/other, add sound effects and do various other things to create an excellent podcast program.
 
Download Garageband
 
Podcast Hosting:
After recording your podcast, the next thing is to host them on a podcast hosting service. These podcast hosting services will provide you with an optimized RSS URL that will help you publish your podcast to iTunes, Google Podcasts, Sticher and other podcast services.
 
There are many free and paid podcast hosting services out there. Here are some of my favorites:
 
 
BuzzSprout: Idle for beginners and experienced podcasters. They have a free and paid plan that fits perfectly for anyone trying out or podcasting for money. They also offer WordPress Plug-in and lots of beginner’s guides that will help you get started with your podcast and expand it.
 
Get Free Buzzsprout Hosting
 
Other options are:
 
Podbean
Anchor
audio boom
Soundcloud
Before recording your first podcast:
By now, you are equipped with essential tools and equipment to record and launch your podcast. The next step is to prepare a few things before you start recording your first podcast.
 
Topic ideas: You should have at least 6-10 podcast topic ideas ready. At the time of launch, you should be ready with at least three podcast programs for continuous publishing. You can use the good old Google spreadsheets or Trello to manage your topic ideas.
 
Welcome message: The welcome message will be a summary of who you are and why it matters.
 
Script and outline for each topic:
 
For each topic, you should have the following ready:
 
the topic
A brief summary of the episode
The main argument of the episode
Normally, I keep this ready in a Google document. Planning at this stage will ensure that you can enter the flow state when you start recording the show.
 
Record and edit your first podcast
Now, it’s time for you to record your first podcast show. I usually recorded 3-4 podcasts at once. Many users like to record only one podcast a day, which is fine as long as you stick to their podcast publishing schedule.
 
Editing the first few podcasts is usually time-consuming, but after that, it’s easier. If you can edit it yourself, nothing like this. But if you’re someone like me who believes time is money, you can hire a freelancer from Fiverr or hire a virtual assistant to edit the podcast for you.
 
This is the format I use for Podcast editing:
 
Teaser + Introduction + Meat + Ad + Meat + CTA + Meat + Subscription Reminder / Review + Other
 
What comes after final production?
Glad you asked, as this part is essential for your podcast to be able to reach the right ears.
 
The first things you should do is: (This is unique)
 
Upload your podcast to your host with program notes and other details.
 
Submit your podcast to iTunes
Submit your podcast to Google Podcasts
Submit your podcast to Sticher
Submit your podcast to Soundcloud
The process is also easy as you only need to send the RSS feed generated by the podcast host to these podcast submission sites.
 
This submission to the above platforms (iTunes, Google Podcasts, Sticher) is only necessary once. In the future, you will only need to upload your podcast to your podcast host and your new episodes will automatically be added to these podcast sites.
 
Marketing your podcasting:
 
What’s the worst thing about having a party? You are not sending an invitation. The same goes for any podcast. Once you’ve launched your podcast, it’s now time for you to let the world know your podcast is live.
 
If you already have a channel like YouTube, Blog, email list, social media, use it to advertise your podcast. You must also submit your Podcast to the directories. Here is a comprehensive list of Ross Winn (Big Guy) podcast directories.
 
Here is the list of social media sites where you can share your podcast:
 
Youtube
Facebook
Twitter
Pinterest
Instagram
It’s also a good idea to spend some money on advertising your podcast to the right audience. You can do this at the initial stage or after publishing more than 5 shows.
 
It’s natural not to get many views on your early podcasts, but as you continue to publish, the listener will also be browsing your old shows.
 
Well, these are the definitive steps you can take to start a podcast today. Just to make your life easier, here are some additional podcasting tips you should remember:
 
Set a defined date and time for publication
Always have a podcast recorded (as a backup plan)
Mention the website link at the beginning and end of Show notes
Use an animated video overlay and publish your podcast to YouTube.
Connect with the best minds in your industry by inviting them to be invited on your podcast show.
Conclusion: How to start a podcast
Well, now is the best time to start a podcast. The steps above are all you need to start your podcast.
 
If you want to add a new tip, please don’t hesitate to let me know in the comments section below.
 
Here are some handpicked guides for you to read next:
Continue Reading
Click to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

WordPress

So verbinden Sie beliebige WordPress-Formulare mit Google Sheets (einfacher Weg)

Published

on

By

So verbinden Sie beliebige WordPress-Formulare mit Google Sheets (einfacher Weg)

Möchten Sie Ihre WordPress-Formulare mit Google Sheets verbinden?

Google Tabellen erleichtert Ihnen die Verwaltung Ihrer Formulardaten in einer Tabelle und verfügt über integrierte Tools für die Zusammenarbeit, um Arbeitsabläufe zu verbessern.

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie beliebige WordPress-Formulare einfach mit Google Sheets verbinden, damit Sie automatisch WordPress-Formulardaten an Google Sheets senden können.

So verbinden Sie WordPress-Formulare mit Google Sheets (der einfache Weg)

Warum WordPress-Formulare mit Google Sheets verbinden?
Google Sheets ist eine beliebte kostenlose Tabellenkalkulationssoftware von Google. Wenn Sie Ihre WordPress-Formulare mit Google Sheets verbinden, können Sie Ihre Formulardaten einfacher verwalten und sortieren.

Egal, ob Sie einen Fragebogen erstellen , Erfahrungsberichte sammeln , ein Umfrageformular erstellen oder etwas anderes, Sie können Ihre WordPress-Formulare mit nur wenigen Klicks mit Google Sheets verbinden.

Die Integration Ihrer Formulareinträge in Google Sheets kann Ihrer WordPress-Website in vielerlei Hinsicht helfen .

Macht es einfach, Ihrem Team Zugriff auf Formulardaten zu gewähren, ohne ein neues WordPress-Login erstellen zu müssen
Erleichtert die Interpretation und Analyse Ihrer Formular-/Umfragedaten
Richten Sie die automatische Datenerfassung ein und reduzieren Sie Fehler durch manuelle Dateneingabe
Lassen Sie uns nun einen Blick darauf werfen, wie Sie auf einfache Weise beliebige WordPress-Formulare mit Google Sheets verbinden können.

Schritt 1. Erstellen Sie ein WordPress-Formular mit WPForms
Als erstes benötigen Sie ein aktives Kontaktformular auf Ihrer WordPress-Site, das als Datenerfassungsquelle dient.

Für dieses Tutorial verwenden wir das WPForms- Plugin. Es ist das beste Kontaktformular-Plugin für WordPress, das von über 4 Millionen Websites verwendet wird.

Ihr anfängerfreundlicher Formularersteller kann verwendet werden, um fast jede Art von WordPress-Formular zu erstellen. Sie können mit einer der über 150 Formularvorlagen beginnen oder einfach den Drag-and-Drop-Builder verwenden, um Formularfelder hinzuzufügen und nach Ihren Wünschen anzupassen.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Erstellen eines Kontaktformulars in WordPress .

Wenn Sie noch keine Google Tabellen-Tabelle erstellt haben, müssen Sie dies jetzt tun.

Rufen Sie die Google Tabellen- Website auf und klicken Sie auf “Leer”, um eine neue Tabelle hinzuzufügen.

Neue Google-Tabelle

Wenn Sie dann Tabellenspalten hinzufügen, möchten Sie, dass diese mit Ihren WordPress-Formularfeldern übereinstimmen.

In diesem Fall haben wir drei Spalten für „Name“, „E-Mail“ und „Nachricht“.

Google Tabellen-Tabelle

Schritt 2. Installieren und aktivieren Sie das Uncanny Automator WordPress Plugin
Um Ihre WordPress-Formulare mit Google Sheets zu verbinden, verwenden wir ein Automatisierungs-Plugin.

Das beste WordPress-Automatisierungs-Plugin ist Uncanny Automator . Es fungiert als Bindeglied zwischen WordPress-Plugins und anderen Apps von Drittanbietern, sodass sie problemlos miteinander kommunizieren können.

Es ist die leistungsstärkste Möglichkeit, Ihre WordPress-Blog- Prozesse ohne Code zu automatisieren .

Das Beste an Uncanny Automator ist, dass Sie nicht wie andere SaaS-Anbieter wie Zapier für jede Datenübertragung eine Steuer erheben.

Uncanny Automator funktioniert auch mit allen wichtigen Formularlösungen, einschließlich WPForms , Formidable Forms , Gravity Forms, Ninja Forms, WooCommerce und mehr.

Der Fokus dieses Tutorials liegt jedoch auf der Integration mit WPForms.

Hinweis: Es ist eine kostenlose Version des Plugins verfügbar, aber wir verwenden für dieses Tutorial die Pro-Version, da sie über die benötigte Google Sheets-Integration verfügt.

Unheimlicher Automat

Weitere Informationen finden Sie in unserem Leitfaden zum Erstellen automatisierter Workflows in WordPress mit Uncanny Automator .

Schritt 3. Verbinden Sie Ihr Google-Konto mit Uncanny Automator
Nachdem Uncanny Automator aktiviert und eingerichtet wurde, müssen Sie das Plugin mit Ihrem Google-Konto verbinden.

Navigieren Sie dazu zu Automator » Einstellungen und klicken Sie dann auf den Menüpunkt ‘Google’.

Google-Konto verbinden

Klicken Sie anschließend auf die Schaltfläche „Konto verbinden“.

Dadurch gelangen Sie zu einem Bildschirm, auf dem Sie Ihr Google-Konto autorisieren müssen.

Wählen Sie einfach das Google-Konto aus, das Sie verwenden möchten, und klicken Sie dann auf die Schaltfläche “Zulassen”.

Erteilen Sie die Berechtigung für das Google-Konto

Anschließend müssen Sie noch einmal auf “Zulassen” klicken, um Ihre Auswahl zu bestätigen.

Sobald Ihr Konto erfolgreich verbunden wurde, gelangen Sie zurück zum Bildschirm mit den Plugin-Einstellungen in Ihrem WordPress-Dashboard.

Erfolgreiche Integration des Google-Kontos

Schritt 4. Verbinden Sie Ihr WordPress-Formular mit Google Sheets mit Uncanny Automator
Jetzt ist es an der Zeit, Ihr WordPress-Formular mit dem zuvor erstellten Google Sheet zu verbinden.

Uncanny Automator verwendet sogenannte „Rezepte“, um verschiedene Apps und Plugins zu verbinden.

Um einen zu erstellen, gehen Sie zu Automator » Neu hinzufügen , klicken Sie auf die Option ‘Anonym’ und dann auf ‘Bestätigen’.

Sie möchten Anonym wählen, da es meistens neue anonyme Besucher sind, die die Formulare auf Ihrer Website ausfüllen.

Anonymes Rezept auswählen

Als nächstes können Sie Ihrem Rezept einen Namen geben.

Wählen Sie danach im Metafeld „Anonymer Trigger“ „WPForms“ aus.

WPForms-Trigger auswählen

Dann haben Sie zwei verschiedene Optionen zur Auswahl.

Wir wählen die Option “Ein Formular wurde gesendet”, da dadurch alle Formulareinsendungen an Google Tabellen gesendet werden.

Auslöser für gesendetes Formular auswählen

Wählen Sie dann Ihr Formular aus der Dropdown-Liste aus.

Klicken Sie danach auf die Schaltfläche ‘Speichern’.

Wählen Sie das WPForms-Formular

Da Sie oben ein anonymes Rezept ausgewählt haben, müssen Sie in WordPress einen neuen ‘Abonnenten’-Benutzer erstellen. Diese neue Abonnentenrolle wird verwendet, um die Formulardaten zu senden.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Leitfaden zum Hinzufügen neuer Benutzer und Autoren zu Ihrem WordPress-Blog .

Wählen Sie dann im Metafeld “Aktionen” die Option “Bestehender Benutzer”.

Vorhandene Benutzeroption auswählen

Dadurch wird ein Popup angezeigt, in dem Sie das neue Benutzerkonto auswählen können.

Wählen Sie das Feld ‘ID’ aus und geben Sie die ID-Nummer des neu erstellten Benutzers ein.

Benutzer-ID eingeben

Um dies zu finden, gehen Sie in Ihrem WordPress-Dashboard zu Benutzer » Alle Benutzer .

Öffnen Sie dann den neuen Benutzer und suchen Sie die ID in der URL für die Seite.

Benutzer-ID finden

Wenn Sie das getan haben, wählen Sie „Nichts tun“.

Klicken Sie auf „Speichern“, um das bisherige Rezept zu speichern.

Wählen Sie Nichts tun und speichern

Klicken Sie anschließend auf die Schaltfläche „Aktion hinzufügen“.

Als nächstes müssen Sie “Google Tabellen” aus der Liste der Integrationen auswählen.

Wählen Sie Google Tabellen

Wählen Sie dann im Abschnitt “Aktion auswählen” die Option “Zeile in einer Google-Tabelle erstellen”.

Erstellen Sie eine Zeile in Google Sheet

Dadurch wird ein Menü geöffnet, in dem Sie die zuvor erstellte Tabelle auswählen können.

Sie können nach dem Namen Ihrer Tabelle suchen, und es wird eine Liste mit Optionen angezeigt.

Wählen Sie die richtige Tabelle aus

Nachdem Sie die Tabelle ausgewählt haben, klicken Sie im Abschnitt “Zeile” auf die Schaltfläche “Spalten abrufen”.

Dadurch wird eine Liste von Spalten aus der Tabelle angezeigt.

Wählen Sie Spalten abrufen

Sie möchten die Formularfelder Ihren Tabellenspalten zuordnen.

Suchen Sie neben jeder Formularspalte das entsprechende Tabellenkalkulationsfeld. Der Name ‘Spalte’ sollte mit dem Namen ‘Wert’ identisch sein.

Spalte und Wert abgleichen

Nachdem Sie alle Felder abgeglichen haben, sieht es ähnlich aus wie die obigen Einstellungen.

Stellen Sie sicher, dass Sie auf “Speichern” klicken, wenn Sie mit der Erstellung des Rezepts fertig sind.

Danach müssen Sie Ihr neues Rezept veröffentlichen. Dadurch wird sichergestellt, dass Formulareinträge automatisch an Ihre Google Tabellen-Tabelle gesendet werden.

Um das Rezept zu veröffentlichen, musst du nur den Rezeptumschalter auf ‘Live’ schalten.

Rezept live machen

Wenn ein Besucher Ihr Formular ausfüllt, werden die Informationen jetzt sofort in Google Tabellen angezeigt.

Es gibt viele andere No-Code-Integrationen und Automatisierungen, die Sie mit diesem Plugin erstellen können, wie die Integration von Slack in WordPress und sogar das Einrichten von SMS-Benachrichtigungen in WooCommerce .

Wir hoffen, dieser Artikel hat Ihnen geholfen, WordPress-Formulare auf einfache Weise mit Google Sheets zu verbinden. Vielleicht möchten Sie auch unsere Expertenauswahl der besten No-Code-Drag-and-Drop-WordPress-Seitenersteller und unsere Liste der Must-Have-WordPress-Plugins für Unternehmen sehen.

Continue Reading

WordPress

So zeigen Sie Breadcrumb-Navigationslinks in WordPress an

Published

on

By

So zeigen Sie Breadcrumb-Navigationslinks in WordPress an

Möchten Sie Breadcrumb-Navigationslinks auf Ihrer WordPress-Site anzeigen?

Die Breadcrumb-Navigation teilt den Benutzern mit, wo sie sich auf einer Website relativ zur Startseite befinden. Dieser Breadcrumb-Trail wird dann auch in den Suchergebnissen angezeigt und hebt Ihre Website hervor.

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie Breadcrumb-Navigationslinks in WordPress anzeigen.

Einfache Anzeige von Breadcrumb-Navigationslinks in WordPress

Was ist Breadcrumb-Navigation und warum brauchen Sie sie?
Breadcrumb-Navigation ist ein Begriff, der verwendet wird, um ein hierarchisches Navigationsmenü zu beschreiben, das als eine Spur von Links dargestellt wird. Es wird oft als sekundäre Navigation verwendet, mit der Benutzer in der Seitenhierarchie der Website nach oben gelangen können.

Auf der WPBeginner-Website angezeigte Brotkrumen

Breadcrumb-Navigationslinks unterscheiden sich vom Standard- Navigationsmenüsystem in WordPress.

Der Zweck der Breadcrumb-Navigation besteht darin, Benutzern beim Navigieren auf Ihrer Website zu helfen. Es hilft auch Suchmaschinen, die Struktur und Hierarchie von Links auf einer Webseite zu verstehen.

Wenn Ihre Breadcrumbs richtig eingerichtet sind, werden sie von Suchmaschinen wie Google zusammen mit dem Seitentitel in den Suchergebnissen angezeigt. Dadurch erhält Ihre Website mehr Sichtbarkeit in den Suchergebnissen und erhöht Ihre Klickrate .

Breadcrumb-Navigation in den Suchergebnissen

Die Methoden in diesem Handbuch helfen Ihnen, Breadcrumbs mithilfe von Schema-Markup richtig einzurichten. Schema ist ein intelligenter Markup-Code, der Google hilft, Ihre Breadcrumbs zu identifizieren, damit sie in den Suchergebnissen angezeigt werden.

Lassen Sie uns jedoch einen Blick darauf werfen, wie Sie Breadcrumb-Navigationslinks in WordPress hinzufügen. Wir zeigen Ihnen zwei Methoden, und Sie können die für Sie am besten geeignete auswählen.

Methode 1. Hinzufügen von Breadcrumb-Navigation in WordPress mit All in One SEO (empfohlen)
Diese Methode ist einfacher und wird allen WordPress-Benutzern empfohlen.

Für diese Methode verwenden wir All in One SEO für WordPress , das beste WordPress SEO-Plugin auf dem Markt. Es hilft Ihnen, Ihr WordPress-SEO ganz einfach ohne technische Kenntnisse zu verbessern. Es kommt auch mit einer einfach zu bedienenden Breadcrumbs-Funktion.

Hinweis : Es gibt auch eine kostenlose Version von All in One SEO mit eingeschränkten Funktionen, einschließlich Breadcrumbs.

Nach der Aktivierung gelangen Sie zum Einrichtungsassistenten des Plugins. Sie können den Anweisungen auf dem Bildschirm folgen, um das Plugin einzurichten.

All in One SEO-Assistent

Brauchen Sie Hilfe bei der Einrichtung? Sehen Sie sich unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Installation und Einrichtung von All in One SEO an .

Als nächstes müssen Sie die Seite All in One SEO » Allgemeine Einstellungen aufrufen und zur Registerkarte Breadcrumbs wechseln.

Breadcrumbs-Anzeige in All in One SEO aktivieren

Jetzt wird das Breadcrumbs-Schema-Markup automatisch von All in One SEO zum Code Ihrer Website hinzugefügt, damit Suchmaschinen es finden können.

Wenn Sie jedoch auch Breadcrumb-Navigationslinks auf Ihrer Website anzeigen möchten, müssen Sie die Option “Breadcrumbs aktivieren” aktivieren. Wenn Sie den Schalter umschalten, können Sie die verschiedenen Breadcrumb-Anzeigeeinstellungen anzeigen, die Sie auf Ihrer Website verwenden können.

Anzeigeoptionen für Brotkrümel

Es gibt vier Möglichkeiten, den Breadcrumb-Navigationspfad auf Ihrer WordPress-Website anzuzeigen .

1. Hinzufügen von Breadcrumb-Navigation mit dem Shortcode

Die Shortcode-Methode ist einfach und ermöglicht es Ihnen, Breadcrumb-Navigationslinks in Ihren WordPress-Posts und -Seiten oder auf Produktseiten in Ihrem Online-Shop anzuzeigen .

Bearbeiten Sie einfach den Beitrag, die Seite oder das Produkt und fügen Sie den folgenden Shortcode hinzu, wo Sie den Breadcrumb-Navigationspfad anzeigen möchten.

[aioseo_breadcrumbs]

Wenn Sie den Standardblock-Editor verwenden, wird der Shortcode automatisch in den Shortcode-Block konvertiert.

AIOSEO Breadcrumb-Navigationskurzcode

Sie können Ihren Beitrag oder Ihre Seite jetzt speichern und in der Vorschau anzeigen, um das Breadcrumb-Navigationsmenü in Aktion zu sehen. So sah es auf unserer Testseite aus.

AIOSEO Breadcrumb-Navigationsmenü

2. Hinzufügen von Breadcrumb-Navigation mit dem Gutenberg-Block

Wenn Sie nun die Shortcode-Option nicht verwenden möchten oder sich nicht an den Shortcode erinnern, können Sie die Breadcrumb-Navigation anzeigen, indem Sie den Block ‘AIOSEO – Breadcrumbs’ verwenden.

Bearbeiten Sie einfach den Beitrag oder die Seite, auf der Sie die Breadcrumb-Navigation anzeigen möchten, und fügen Sie den AIOSEO – Breadcrumbs-Block hinzu.

Hinzufügen eines AIOSEO-Breadcrumbs-Blocks

Das Plugin lädt dann eine Live-Vorschau Ihrer Breadcrumb-Navigationslinks und zeigt sie im Inhaltsbereich an.

Vorschau des Breadcrumb-Blocks

Vergessen Sie nicht, Ihre Änderungen zu aktualisieren oder zu veröffentlichen.

3. Hinzufügen von Breadcrumb-Navigation mit Widget

Die beiden oben genannten Methoden erfordern, dass Sie in jedem Beitrag oder jeder Seite, auf der Sie Breadcrumb-Navigationslinks anzeigen möchten, einen Shortcode oder Block hinzufügen.

Was wäre, wenn Sie Breadcrumbs automatisch für jeden Beitrag oder jede Seite anzeigen möchten?

Das AIOSEO Breadcrumbs- Widget ermöglicht Ihnen dies ganz einfach. Gehen Sie einfach auf die Seite Aussehen » Widgets und fügen Sie das Widget „AIOSEO – Breadcrumbs“ zur Seitenleiste hinzu.

AIOSEO Breadcrumbs-Widget

Sie können einen Titel für das Widget angeben oder ihn leer lassen, wenn Sie dies bevorzugen. Vergessen Sie nicht, auf die Schaltfläche Speichern zu klicken, um Ihre Einstellungen zu speichern.

Sie können jetzt Ihre Website besuchen und sehen das Breadcrumb-Navigationsmenü auf allen Beiträgen und Seiten.

Breadcrumbs-Navigation im Seitenleisten-Widget

4. Hinzufügen von Breadcrumb-Navigation mit Code

Mit dieser Methode können Sie Breadcrumbs-Navigationslinks genau dort anzeigen, wo Sie sie haben möchten. Es erfordert jedoch, dass Sie Ihren WordPress-Themedateien Code hinzufügen.

Wenn Sie dies noch nicht getan haben, vergessen Sie nicht, unseren Artikel zum Hinzufügen von Code-Snippets in WordPress zu lesen .

Zuerst müssen Sie entscheiden, wo Sie die Breadcrumb-Links anzeigen möchten. Am häufigsten werden Breadcrumb-Links unterhalb des einzelnen Beitrags, der Seite oder des Produkttitels angezeigt.

WordPress-Themes verwenden Vorlagendateien, um verschiedene Abschnitte Ihrer Website anzuzeigen. Zum Beispiel würden viele Themes eine Datei namens content-single.php verwenden, die sich im Ordner template-parts deines Themes befindet.

Sehen Sie sich unseren Spickzettel an, um herauszufinden, welche Dateien Sie in einem WordPress-Theme bearbeiten müssen .

Danach müssen Sie Ihre Designdatei mit einem FTP-Client bearbeiten. Anweisungen zum Hochladen von Dateien in WordPress finden Sie in unserem Leitfaden zur Verwendung von FTP . Platzieren Sie dann den folgenden Code an der Stelle, an der Sie die Breadcrumb-Navigationslinks anzeigen möchten.

1
<?php if( function_exists( ‘aioseo_breadcrumbs’ ) ) aioseo_breadcrumbs(); ?>
Vergessen Sie nicht, Ihre Änderungen zu speichern und die Datei wieder auf Ihre Website hochzuladen.

Sie können jetzt Ihre Website besuchen, um die Breadcrumb-Links in Aktion zu sehen.

Vorschau der Breadcrumbs-Navigationslinks

Ändern Sie die Anzeige von Breadcrumb-Links in AIOSEO
All in One SEO verwendet jetzt standardmäßig eine Vorlage, um Ihre Breadcrumb-Navigationslinks anzuzeigen. Es enthält einen Link zu Ihrer Startseite, Kategorie oder übergeordneten Seite sowie einen Beitrags- oder Seitentitel, getrennt durch das ».

Sie können dies ändern, indem Sie die Seite All in One SEO » Allgemeine Einstellungen aufrufen und zum Abschnitt Breadcrumb-Einstellungen scrollen.

Breadcrumb-Einstellungen

Von hier aus können Sie das Trennzeichen ändern, den Home-Link ein- oder ausblenden, ein Präfix hinzufügen und vieles mehr.

Wenn Sie fertig sind, vergessen Sie nicht, auf die Schaltfläche Änderungen speichern zu klicken, um Ihre Einstellungen zu speichern.

Methode 2. Hinzufügen von Breadcrumb-Navigation mit Breadcrumb NavXT
Diese Methode kann mit jedem anderen WordPress SEO-Plugin verwendet werden. Es ist einfach zu verwenden, wenn Sie ein kompatibles Design haben, aber wenn nicht, müssen Sie Ihre Designdateien bearbeiten, um Ihre Breadcrumb-Navigationslinks anzuzeigen.

Als erstes müssen Sie das Breadcrumb NavXT- Plugin installieren und aktivieren . Weitere Informationen finden Sie in unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Installation eines WordPress-Plugins .

Nach der Aktivierung müssen Sie die Seite Einstellungen » Breadcrumb NavXT aufrufen, um die Plugin-Einstellungen zu konfigurieren.

Einstellungsseite für das Breadcrumb NavXT-Plugin

Die Standardeinstellungen sollten für die meisten Websites funktionieren. Sie können die Einstellungen jedoch nach Bedarf anpassen.

Die Einstellungsseite ist in verschiedene Abschnitte unterteilt. Auf der Registerkarte Allgemeine Einstellungen können Sie den Stil und die Einstellungen Ihrer Breadcrumbs ändern.

Sie werden auch feststellen, dass diese Linkvorlagen Schema.org- Markup im Link-Tag verwenden.

Auf der Registerkarte Post-Typen unter den Plugin-Einstellungen können Sie Breadcrumb-Links für Posts, Seiten und alle benutzerdefinierten Post-Typen einrichten .

Sie können wählen, wie Sie Ihre Beitragshierarchie anzeigen möchten. Standardmäßig verwendet das Plugin Site Title > Category > Post Title . Sie können Kategorien durch Tags , Datumsangaben oder übergeordnete Beiträge ersetzen und das Trennzeichen ändern.

Die Registerkarten Taxonomien und Autoren enthalten ähnliche Vorlagen für Ihre Breadcrumb-Navigationslinks.

Vergessen Sie nicht, auf die Schaltfläche Änderungen speichern zu klicken, um Ihre Änderungen zu speichern.

Anzeigen von Breadcrumb NavXT auf Ihrer Website

Breadcrumb NavXT bietet mehrere Möglichkeiten, um Breadcrumb-Navigationslinks auf Ihrer Website anzuzeigen.

1. Breadcrumb-Navigation mit Theme-Unterstützung anzeigen

Einige der beliebtesten WordPress-Themes verfügen über eine integrierte Option zur Anzeige der Breadcrumb-Navigation, indem Sie Breadcrumb NavXT oder Ihr WordPress-SEO-Plugin als Quelle auswählen.

Wenn Sie beispielsweise Astra verwenden , können Sie zur Seite Aussehen » Anpassen gehen und auf das Menü Breadcrumbs klicken.

Von dort aus wählen Sie, wo Ihre Breadcrumbs im Dropdown-Menü Position angezeigt werden sollen.

In der Breadcrumb-Quelle müssen Sie „Breadcrumb NavXT“ auswählen.

Hinzufügen von Breadcrumbs mit dem Theme-Anpasser

Wenn Sie einen einzelnen Beitrag oder eine Seite anzeigen, sehen Sie eine Live-Vorschau Ihrer Breadcrumb-Navigationslinks.

Vergessen Sie nicht, auf die Schaltfläche Veröffentlichen zu klicken, um Ihre Änderungen zu speichern.

2. Hinzufügen von Breadcrumbs-Navigation mit einem Widget

Das Plugin bietet auch ein Widget, mit dem Sie die Breadcrumb-Navigation in der Seitenleiste oder in jedem Widget-bereiten Bereich anzeigen können.

Gehen Sie zunächst zur Seite Aussehen » Widgets und fügen Sie das Breadcrumb NavXT-Widget zu Ihrer Seitenleiste hinzu.

Breadcrumb NavXT-Widget-Einstellungen

Die Standard-Widget-Einstellungen funktionieren für die meisten Websites, Sie können sie jedoch bei Bedarf ändern. Sie möchten beispielsweise die Spur auf der Titelseite ausblenden.

Vergessen Sie nicht, auf die Schaltfläche Speichern zu klicken, um Ihre Widget-Einstellungen zu speichern.

Sie können jetzt Ihre Website besuchen, um das Widget in Aktion zu sehen.

Breadcrumb-Links in der Seitenleiste

3. Hinzufügen von Breadcrumb-Navigation mit Code

Das Plugin bietet auch eine Codemethode zum Anzeigen von Breadcrumb-Navigationslinks für fortgeschrittene Benutzer.

Zuerst müssen Sie sich über einen FTP-Client mit Ihrer WordPress-Site verbinden . Navigieren Sie danach zu Ihrem aktuellen WordPress-Theme-Ordner, der sich im Verzeichnis /wp-content/themes/ befindet.

WordPress-Themes verwenden Vorlagendateien, um verschiedene Abschnitte Ihrer Website anzuzeigen. Zum Beispiel würden viele Themes eine Datei namens content-single.php verwenden, die sich im Ordner template-parts deines Themes befindet.

Sehen Sie sich unseren Spickzettel an, um herauszufinden, welche Dateien Sie in einem WordPress-Theme bearbeiten müssen .

Öffnen Sie die Vorlagendatei, um sie zu bearbeiten, und platzieren Sie dann den folgenden Code an der Stelle, an der Sie den Breadcrumbs-Pfad anzeigen möchten:

1
<?php if( function_exists( ‘bcn_display’ ) ) bcn_display(); ?>
Vergessen Sie nicht, Ihre Änderungen zu speichern und die Datei wieder auf Ihre Website hochzuladen.

Sie können jetzt Ihre Website besuchen, um den Pfad zu den Breadcrumb-Links in Aktion zu sehen.

Vorschau der Brotkrümelnavigation

Wir hoffen, dieser Artikel hat Ihnen geholfen zu lernen, wie Sie Breadcrumb-Navigationslinks in WordPress anzeigen. Vielleicht möchten Sie auch unseren Leitfaden dazu lesen , wie Sie mehr Traffic auf Ihre WordPress-Site bringen können , oder unsere Präsentation der besten Domainnamen-Registrare .

Continue Reading

WordPress

So beheben Sie die Warnung vor Leverage Browser Caching in WordPress

Published

on

By

So beheben Sie die Warnung vor Leverage Browser Caching in WordPress

Möchten Sie lernen, wie Sie die Browser-Caching-Warnung in WordPress einfach beheben können?

Indem Sie die Browser-Caching-Warnung beheben, beschleunigen Sie Ihre WordPress-Site schnell und bieten Ihren Website-Besuchern ein besseres Erlebnis.

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie die Browser-Caching-Warnung in WordPress einfach beheben können.

So beheben Sie die Browser-Caching-Warnung in WordPress

Was ist Browser-Caching in WordPress?
Browser-Caching ist eine Möglichkeit, die Ladegeschwindigkeit Ihrer Website zu verbessern. Beim Laden einer Webseite werden alle Dateien separat geladen.

Dadurch werden mehrere Anfragen zwischen dem Browser und Ihrem WordPress-Hosting- Server erstellt, was die Ladezeit der Webseite erhöht.

Wenn Browser-Caching aktiviert ist, speichert Ihr Webbrowser eine Kopie Ihrer Webseite lokal. Dadurch können Browser gängige Dateien wie Stylesheets, Logos, Bilder usw. schneller laden, wenn der Benutzer eine zweite Seite Ihrer Website besucht.

Ergebnisse des Website-Geschwindigkeitstests

Dadurch wird die Gesamtlast des Servers reduziert, da weniger Anfragen an den eigentlichen Server gestellt werden und sich dadurch die Leistung Ihrer Website verbessert.

Wo sehen Sie die Warnung zum Leverage Browser Caching für WordPress?
Die Warnung zur Nutzung des Browser-Caching bedeutet, dass Sie das Browser-Caching nicht aktiviert haben oder Ihr Caching falsch eingerichtet sein könnte.

Wenn Sie einen Website-Geschwindigkeitstest durchführen , erhalten Sie einen Bericht, der Ihnen zeigt, was Sie beheben können, um WordPress zu beschleunigen.

Wenn Ihre Website derzeit kein Browser-Caching verwendet, erhalten Sie eine Warnung, um das Browser-Caching zu aktivieren.

So kann es aussehen, wenn Sie sich Ihre Ergebnisse aus einem Tool zur Seitengeschwindigkeitsanalyse ansehen.

Warnung vor Browser-Caching nutzen

Manchmal erhalten Sie eine Warnung, die besagt, dass Ihre effiziente Cache-Richtlinie nicht funktioniert.

Beide Warnungen beziehen sich auf einen Fehler bei der Einrichtung Ihres Browser-Cachings.

Effiziente Cache-Richtlinienwarnung

Die Nutzung des Browser-Caching bedeutet, dass Sie die Caching-Regeln aktivieren und anpassen, um Ihre Site zu beschleunigen.

Lassen Sie uns jedoch einen Blick darauf werfen, wie Sie die Browser-Caching-Warnung in WordPress mit zwei verschiedenen Methoden einfach beheben können.

Verwenden Sie einfach die unten stehenden Quicklinks, um auszuwählen, wie Sie die Browser-Caching-Warnung in WordPress beheben möchten.

Beheben Sie die Browser-Caching-Warnung mithilfe eines Plugins

Beheben Sie die Browser-Caching-Warnung mit Code
Methode 1. Beheben Sie die Warnung vor Leverage Browser Caching mit dem WP Rocket WordPress Plugin
WP Rocket ist das beste WordPress-Caching-Plugin auf dem Markt. Es ist sehr anfängerfreundlich und kann Ihnen helfen, Ihre Website auf Geschwindigkeit zu optimieren, auch ohne komplexe Caching- und Geschwindigkeitsbegriffe zu kennen.

WP-Rocket

Direkt nach dem Auspacken werden alle empfohlenen Caching-Einstellungen Ihre WordPress-Website wirklich beschleunigen .

Um die Browser-Caching-Warnung mit WP Rocket zu beheben, müssen Sie nur das Plugin installieren und aktivieren.

Das ist es.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung zur ordnungsgemäßen Installation und Einrichtung von WP Rocket in WordPress .

WP Rocket aktiviert automatisch das Browser-Caching und ändert Ihre .htaccessDatei mit den richtigen Regeln.

Hinweis: Wenn Sie SiteGround -Webhosting verwenden, können Sie stattdessen das kostenlose SiteGround Optimizer-Plugin verwenden.

Es hat fast die gleichen Funktionen wie WP Rocket und aktiviert automatisch das Browser-Caching für Sie.

Methode 2. Beheben Sie die Browser-Caching-Warnung durch Hinzufügen von Code zu WordPress
Die zweite Methode besteht darin, Ihren WordPress-Dateien Code hinzuzufügen. Wenn Sie dies noch nicht getan haben, lesen Sie unseren Leitfaden für Anfänger zum Einfügen von Snippets aus dem Web in WordPress .

Diese Methode ist nicht so anfängerfreundlich, also befolgen Sie diese bitte nur, wenn Sie genau wissen, was Sie tun. Für die meisten Geschäftsinhaber empfehlen wir Methode 1.

Lassen Sie uns nun einen Blick darauf werfen, wie Sie die Browser-Caching-Warnung beheben können, indem Sie Code zu WordPress hinzufügen.

Hinweis: Bevor Sie Ihren WordPress-Code anpassen, empfehlen wir Ihnen, Ihre WordPress-Site zu sichern. Weitere Informationen finden Sie in unserem Leitfaden zum Sichern und Wiederherstellen Ihrer WordPress-Site .

Stellen Sie fest, ob auf Ihrer Website Apache oder Nginx ausgeführt wird?

Zuerst müssen Sie herausfinden, ob Ihre Website Apache- oder Nginx-Server verwendet.

Öffnen Sie dazu Ihre Website in einem neuen Tab oder Fenster. Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste und wählen Sie die Option “Inspizieren”.

Rechtsklick und inspizieren

Klicken Sie anschließend oben auf der Seite auf die Registerkarte “Netzwerk”.

Möglicherweise müssen Sie die Seite aktualisieren, damit die Ergebnisse geladen werden.

Klicken Sie auf Netzwerk

Klicken Sie anschließend in der Spalte “Name” auf Ihren Domainnamen.

Es sollte oben auf der Seite stehen.

Klicken Sie auf die Website-URL

Dann sehen Sie im Abschnitt “Antwort-Header” ein Element namens “Server”, in dem der Servertyp angezeigt wird. In diesem Fall läuft die Site auf einem Apache-Server.

Servertyp suchen

Cache-Control und Expire-Header in Apache hinzufügen

Um die Browser-Caching-Warnung bei einem Apache-Server zu beheben, fügen Sie Ihrer .htaccessDatei Code hinzu .

Um diese Datei zu bearbeiten, müssen Sie sich mit einem FTP-Client oder dem Dateimanager-Tool Ihres Hosts mit Ihrem WordPress-Hosting- Konto verbinden .

Nachdem Sie verbunden sind, können Sie Ihre .htaccessDatei im Stammordner Ihrer Website sehen.

htaccess-FTP

Wenn Sie es nicht finden können, machen Sie sich keine Sorgen. Manchmal kann diese Datei ausgeblendet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserem Leitfaden, warum Sie die .htaccess-Datei auf Ihrer WordPress-Site nicht finden können .

Als Nächstes müssen Sie Cache-Control- und/oder Expire-Header hinzufügen, um das Browser-Caching zu aktivieren. Dadurch wird dem Webbrowser mitgeteilt, wie lange er Ihre Website-Ressourcen speichern soll, bevor sie gelöscht werden.

Der Cache-Control-Header gibt dem Webbrowser spezifische Informationen darüber, wie das Caching erfolgen soll.

Der Expirs-Header aktiviert das Caching und teilt dem Webbrowser mit, wie lange er bestimmte Dateien speichern soll, bevor er gelöscht wird.

Sie können Ihrer .htaccessDatei den folgenden Code hinzufügen, um Ablaufheader hinzuzufügen:

## EXPIRES HEADER CACHING ##
<IfModule mod_expires.c>
ExpiresActive On
ExpiresByType image/jpg “access 1 year”
ExpiresByType image/jpeg “access 1 year”
ExpiresByType image/gif “access 1 year”
ExpiresByType image/png “access 1 year”
ExpiresByType image/svg “access 1 year”
ExpiresByType text/css “access 1 month”
ExpiresByType application/pdf “access 1 month”
ExpiresByType application/javascript “access 1 month”
ExpiresByType application/x-javascript “access 1 month”
ExpiresByType application/x-shockwave-flash “access 1 month”
ExpiresByType image/x-icon “access 1 year”
ExpiresDefault “access 3 days”
</IfModule>
## EXPIRES HEADER CACHING ##
Dieser Code legt je nach Dateityp unterschiedliche Ablaufdaten für den Cache fest.

Danach können Sie den folgenden Code hinzufügen, um die Cache-Steuerung zu aktivieren:

Dieser Code legt die Zeit fest, zu der der Cache abläuft. Im obigen Beispiel läuft der Cache in 90.000 Sekunden ab.

Danach fordert der Webbrowser neue Versionen der Dateien an.

Hinzufügen von Cache-Control- und Expire-Headern in Nginx

Wenn Sie einen Nginx-Webserver zum Hosten Ihres WordPress-Blogs verwenden , können Sie die Serverkonfigurationsdatei bearbeiten, um den Browser-Caching-Fehler zu beheben.

Wie Sie diese Datei bearbeiten und darauf zugreifen, hängt von Ihrem Host ab. Sie können sich also an Ihren Hosting-Provider wenden, wenn Sie Hilfe beim Zugriff auf die Datei benötigen.

Dann müssen Sie den folgenden Code hinzufügen, um abgelaufene Header hinzuzufügen:

location ~* \.(jpg|jpeg|gif|png|svg)$ {
expires 365d;
}

location ~* \.(pdf|css|html|js|swf)$ {
expires 3d;
}
Dieser Code legt die Ablaufzeiten für die verschiedenen Dateitypen fest. Beachten Sie, dass Bilder länger im Cache gespeichert werden als HTML-, CSS-, JS- und andere Dateitypen, da Bilder normalerweise gleich bleiben.

Danach können Sie den folgenden Code hinzufügen, um Cache-Control-Header hinzuzufügen:

location ~* \.(js|css|png|jpg|jpeg|gif|svg|ico)$ {
expires 14d;
add_header Cache-Control “public, no-transform”;
}
Dieser Code legt die Zeit fest, zu der der Cache abläuft. Es teilt Ihrem Server mit, dass sich die oben genannten Dateitypen 14 Tage lang nicht ändern.

Wenn Sie WordPress noch beschleunigen möchten, lesen Sie unbedingt unseren Leitfaden zur Steigerung der Geschwindigkeit und Leistung von WordPress .

Wir hoffen, dieser Artikel hat Ihnen geholfen zu lernen, wie Sie die Browser-Caching-Warnung in WordPress einfach beheben können. Vielleicht möchten Sie auch unsere ultimative Liste der häufigsten WordPress-Fehler und deren Behebung sowie unsere Expertenauswahl der besten SEO-Tools und Plugins sehen , um mehr Traffic zu erzielen.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, abonnieren Sie bitte unseren YouTube-Kanal für WordPress-Video-Tutorials. Sie finden uns auch auf Twitter und Facebook.

Continue Reading

Trending